Die German Open 2017 in Magdeburg


Die German Open in Magdeburg sind zu Ende. Die sechs Teams des Georg-Büchner-Gymnasiums haben sich dieses Jahr nur im Mittelfeld platzieren können und werden nicht zur WM nach Japan fliegen. Da in diesem Jahr nur der deutsche Meister bei den Secondarys und überhaupt kein Team von den Primarys (aus einem Feld von ca. 450 deutschen Mannschaften!) für die WM qualifiziert ist, war die Chance von Anfang an nicht sehr groß.
Jetzt heißt es nach vorn schauen und die neue Saison in Angriff nehmen. Die ersten Projekte sind schon in Planung.

Herr Möhring und ich können uns nur noch bei unseren Schüler für ihre Arbeitseinsatz und ihr vorbildliches Verhalten bedanken. Wir konnten uns immer auf die Schüler verlassen, es gab keine nennenswerten Schwierigkeiten bei der Fahrt und ein Blick auf den Schülerbereich zeigte immer arbeitende Teams.




Am Donnerstag, dem 04.05.2017, ging es nach Magdeburg. Das GBG hat sechs Team qualifiziert, drei Primary- und drei Secondary-Teams. Um an den German Open teilnehmen zu dürfen, muss man in einem der sechs Qualifikationsturniere zu den besten 20% gehören.
Nur dem Turniersieger der Secondarys winkt eine Berechtigung zur Fahrt nach Japan zum internationalen RoboCup.

Dieses Jahr sind wir im Plaza Hotel untergebracht. Los ging es um 10.30 Uhr am Bahnhof von Letter. Am Sonntag sind wir planmäßig um 19.06 Uhr wieder zu Hause, evtl. erreichen wir eine Zug früher (Ankunft in Letter um 18.36 Uhr).




Der Turnierverlauf
Donnerstag, 4. Mai: Testen
Freitag, 5. Mai: Die ersten zwei/drei Läufe
Samstag, 6. Mai: Der Wettkampf geht weiter
Sonntag, 7. Mai: Der letzte Wettkampftag
Wir danken unseren treuen Sponsoren, die uns bei diesem Wettbewerb wieder durch ihre ständigen Fördermittel unterstützen.