Samstag, Tag 3
(MOE) Die Ergebnisse von gestern hängen aus und es gibt - wie erwartet - Licht und Schatten. Die RoboBros liegen zur Zeit auf einem zweiten Platz mit zwei sehr guten Läufen. Fabian und Stefan hoffen auf den internationalen Wettbewerb.
Die anderen Teams wissen, dass sie sich noch strecken müssen. Aktuell sind das die Plätze 20 und 29 bei den "Großen" und 24 und 30 bei den Einsteigern. Emre ist inzwischen in Magdeburg angekommen, so dass der krankheitsbedingte Verlust von Alex im Team "wir wissen nicht" ausgeglichen werden konnte.
Es ist 14:00 Uhr und alle Teams haben den ersten Lauf des Tages hinter sich. Die Läufe waren in dem Bereich, in dem die Teams gestern schon waren. RoboBros konnte wieder drei von vier Opfern retten und stabilisiert sich damit im oberen Bereich, obwohl mehrere Eingriffe nötig waren und ein Lauf mit dreihundert Punkten noch in weiter Ferne ist. Die anderen Teams hatten ebenfalls Läufe die sie nicht weit nach vorne bringen werden. Für die Großen stehen jetzt die zweiten Läufe an, die letzten Läufe des Tages sind für alle heute ja erst kurz vor Schluss.
21: 18 Uhr, zurück im Hotel. Es ist nichts überraschendes passiert: Beast fährt eine dreistellige Punktzahl ohne Farbsensoren und ohne Rote Zone ein; "Wir wissen noch nicht" fährt souverän über schwierigste Bumper um sich sechs Mal mit der Achse an einer Rampenstütze zu verhaken und die RoboBros retten drei Opfer. Alles schon mal dagewesen :)
Zur Feier des Tages ging es dann Abends zum Inder, wobei die Meisten sich dort doch lieber auf Pizza und Döner beschränkt haben, Yannik allerdings fand das Naanbrot lecker. Emres Vater hat sich freundlicherweise bereit erklärt unsere Sachen zum Hotel zu fahren, wodurch der Heimweg für uns sehr viel unbeschwerter und entspannter wurde.
Wir freuen uns auf eine (hoffentlich) geruhsame Nacht, um Morgen das Turnier mit einem (hoffentlich) guten Gefühl abzuschließen.

Die Einsteiger haben ihre Läufe um elf: 11:00 Uhr - # RoBo Evolution, 11:10 Uhr - Robo-Bros 4.0, 11:20 Uhr - Wir wissen noch nicht.
Die Secondarys können nicht so lange schlafen: 10:20 Uhr für Beast und 10:30 Uhr für Okay Google.



Tagesbericht von Timo

Als erstes bin ich mit meinem Teampartner Alex um 7:30 aufgestanden um dann anschließend um 8:00 Uhr mit der ganzen AG im Hotel essen zu gehen. Danach mussten wir um 8:30 Uhr draußen sein um uns zu treffen um dann mit der Straßenbahn zur Messe Halle zu fahren. Als Alex krank wurde und dann von seinen Eltern abgeholt wurde, kam mein anderer Teamkollege Emre zur gleichen Zeit.
Um 11:50 hatten wir unseren ersten von zwei Läufen, der aber leider nicht so gut war. Nachdem der Lauf fertig war haben Emre und ich die Fehler behoben und verbessert und schon stand der zweite Lauf an. Es war schon 17:10 und nichts passierte, nach 10 Minuten wurden wir dann endlich aufgerufen. Alles war geschafft bis er unter der Rampe durchfahren musste und sich dort leider verhakte, trotzdem war das unser bester Lauf des Tages .
Unsere Lektion hatten wir gelernt: nichts Unnötiges anbauen! Timo


Arbeit in Halle 3 Evolution startet
RoboBros lassen ein Opfer liegen Wir wissen nicht
"Spaß" mit Rampen Team Beast ist hochkonzentriert
Wir wissen noch nicht Mal ein Blick auf Soccer
#Robo Evolution Okay Google mit Bro-Unterstützung
Timo und Emre planen Da sah es noch nach vier geretteten Opfern aus