RoboCup, Qualifikationsturnier in Hannover Tag 2, 05.03.2019

(NO) 10 Uhr, der erste Wettkampftag. Die Schülerinnen und Schüler des GBGs sind wieder fleißig am Arbeiten. Gleich starten die ersten Läufe.

(NO) Der Nachmittag neigt sich dem Ende entgegen. Die Bilanz ist nicht so gut - trotz intensiver Arbeit es gibt noch Verbesserungsbedarf. Unsere Neuen kämpfen noch mit den Kinderkrankheiten: Die Kette geht während des Laufes ab, das Programm oder die Werte wurden kurz vor dem Lauf hektisch geändert, was zu Fehlern führt. Bei den "alten Hasen" gibt es Schwierigkeiten mit den neuen Technologien Arduino, Raspberry-Pi und Kamera. Lediglich das Team "Kamel" mit Carlo, Björn und Stephan ist recht erfolgreich und hat es sogar geschaft eine gewisse mediale Aufmerksamkeit zu erregen (siehe hier).
Aber, morgen ist auch ein Tag und wir verbessern uns stetig. Die Schülerinnen und Schüler sind bester Laune und wir geben niemals auf.

(NO) 19.30 Uhr: Einige Schülerinnen und Schüler arbeiten weiter und versuchen mit großem Engagement ihren Roboter zu verbessern. Morgen kommt der letze Lauf - durch das Streichen des schlechtesten Laufes (von drei) ist noch einiges möglich. Rechts unten sind die Ergebnisse von heute #zu sehen - von Rescue Line leider nur der erste Lauf.
Ich fahre jetzt, 7 Schülerinnen und Schüler lassen sich nicht zum Gehen bewegen.