RoboCup Junior Finale in Kassel
(HRM) Die Anreise nach Kassel am Donnerstag begann vergleichsweise spät, mit dem Treffen am Bahnhof Letter um 11:40 Uhr. Daraufhin ging es mit S-Bahn und ICE nach Kassel. Dort angekommen war die erste große Aufgabe die Busfahrkarten zu kaufen, was einige Zeit in Anspruch nahm. Nachdem dies jedoch bewältigt war ging es erstmal ins Hotel, um die Koffer abzuladen und sich kurz auszuruhen. Daraufhin ging es dann mit einer etwa 25-minütigen Busfahrt zum Messegelände.
Da die deutsche Meisterschaft dieses Jahr das erste Mal in Kassel stattfindet ist es diesmal für alle noch etwas Neues, auch für die Lehrkräfte. Einige Dinge, die wir daher erst bei Ankunft festgestellt haben, sind zum Beispiel, dass die Busverbindung durch den normalen Linienverkehr übernommen wird und die Busse dementsprechend nach dem Schließen der Messehallen um 19 Uhr ziemlich überfüllt waren. Ein weiteres Problem, welches sich aufgetan hat ist, dass die Messehallen recht weit von so ziemlich allem entfernt sind, was es früher in Magdeburg gab. So ist der nächste Supermarkt, oder Elektronikmarkt ein gutes Stück entfernt.
Die Stimmung am ersten Tag ist gut, vor allem da das Testen der Roboter zum größten Teil zufriedenstellend lief.
Ein Gruppenfoto vorm Hotel Der Rückweg vom Griechen zum Hotel