RoboCup Junior Finale in Kassel
(NO) Vom Frühstück gut gestärkt und bestens gelaunt geht es zu Wettbewerb.

Die jüngeren Teams haben heute zwei Läufe (vor- und nachmittags) und das ältere Team hat einen Lauf. Morgen ist es umgekehrt und Sonntag haben alle noch einen Versuch, sodass jedes Team 4 Läufe hat. Nach bisherigem Stand werden die besten 3 Läufe gewertet, sodass man sich ein schlechtes Ergebnis erlauben kann.

Die ersten Läufe heute Vormittag waren recht ernüchternd. So richtig rund lief das alles nicht, beim Team RIACKA ist sogar der Roboter auseinander gefallen. Es wartet also noch einee Menge Arbeit auf die Teams.

Allerdings sind wir nicht die Einzigen mit Problemen, den meisten andern geht es genauso - es bleibt also spannend. Wichtig ist, dass wir nicht aufgeben.

(NO) 17.30 Uhr: Die drei Rescue Line Entry-Teams haben heute zwei Läufe gehabt. Überall hakt es noch, aber wir geben nicht auf. Im Hotel werden wir wohl noch ein paar Probleme lösen müssen.

Jetzt geht es erst einmal ins kassler Eierkuchen-Paradies.
Das Team "keine Ahnung" mit bester Laune. #RoBo Evolution kurz vor dem ersten Lauf.
RIACKA ist ebenfalls gut drauf. Der Roboter von EVO_BJ beim Lauf.
Ein Bewertungsbogen EVO_BJ
Parcours 1 von Rescue Line Entry Parcours 2 von Rescue Line Entry
Parcours 1 von Rescue Line 17.00 Uhr, demnächst geht es nach Hause.
RIACKA beim Lauf Alles fiebert mit dem Lauf von EVO_BJ mit.